Montag, 14. Februar 2011

Einen schönen Valentinstag!

Viel zu schnell ist es wieder rum, das Wochenende. Auch wir durften endlich ein klein wenig Sonne geniessen und Vorfreude auf den Frühling verspühren.
Sohnemann hat sich als Strassenmaler betätigt

Unsere Hundis haben im Garten die Kräfte gemessen

Mein Mann hat am Gartenhäuschen gearbeitet und ich hab die letzten kleinen Holzis für den "Meine-Heimat" Wettbewerb fertiggestellt.

Dank Rebellejour gibt es jetzt auch ein Plattdeutsch-Schild!


Ab heute kann bei Dawanda abgestimmt werden. Reinschauen lohnt sich. Es ist wirklich interessant was da alles an Ideen verwirklicht wurde.

Mein allerletzter Magnet, den ich gestern für das Bundesland Bayern fertigte, handelt vom Engel Alois. Ein Münchner im Himmel.

1911, vor genau 100 Jahren wurde die wundervoll humoristische Satire "ein Münchner im Himmel" vom bayrischen Schriftsteller Ludwig Thoma veröffentlicht. In ihr behandelt Thoma mit einem liebevollen Augenzwinkern das Klischee des typisch bayerischen, insbesondere Münchner Grantlers und gehört zu den meistrezitierten Werken der bayerischen Volksliteratur.
1962 wurde die Geschichte in einem Zeichentrickfilm verfilmt. Das Bild meines gemalten Magnets handelt vom Engel Aloisius mit dem Ausruf: ´luja sog i! und stammt aus diesem amüsanten Film!


Wer die Geschichte nicht kennt muss sie unbedingt anschauen.

Euch allen eine schöne Woche!

Kommentare:

  1. Ich fasse zusammen: FonNölkeller hat ein Raumschiff gezeichnet, mit dem er heute Nacht Richtung Mars aufbrechen wird. Der Hausherr ist zum Hund mutiert und fand nen anderen Kollegen zum "Wer schlägt wen?".
    Deine Werkstatt ist ausgewandert oder es haben sich Einwanderer betätigt.
    Da kann man wirklich nur sagen: Hallelujah Schoggi.

    Die Mauve :-))

    AntwortenLöschen
  2. Ganz grosses Kompliment dem Strassenkünstler.
    Es gefällt mir sehr, sehr gut.
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen